Netzwerk | Sieć

über uns | o nas

Gesellschaft für deutsch-polnische Nachbarschaft - Sąsiedzi e.V. | Rudolf-Breitscheid-Str. 148 | 14482 Potsdam | Tel: +49 331 2797144

Jul
2
Sa
Fahrradtour durch den Nationalpark Uście Warty @ Kostrzyn
Jul 2 all-day

Nach dem wir in diesem Jahr den südlichen Teil des Nationalparkes abenteuerlich erkundet haben, ist nun der nördliche Teil Ziel unseres Ausfluges.

Deutsch-polnisches Familienfest @ Berlin @ AgitPolska / FEZ Berlin
Jul 2 @ 10:00 – Jul 3 @ 16:00

Großes deutsch-polnisches Familienfest im FEZ. Organisator ist AgitPolska.

Jul
7
Do
Deutsch-polnischer Stammtisch am 7. Juli 2016 @ Potsdam @ Café Heider
Jul 7 @ 19:00

Thema: „Der deutsch-polnische Nachbarschaftsvertrag und die Regelung der Minderheitenfrage“

Zu Gast: Joachim Bleicker, Auswärtiges Amt, Beauftragter für die Beziehungen zu den Mitgliedstaaten der Europäischen Union sowie grenzüberschreitende und regionale Zusammenarbeit

Jul
9
Sa
Polnische Spuren in Magdeburg @ Magdeburg
Jul 9 all-day

Auf den polnischen Spuren in Magdeburg. Fahrt nach Magdeburg, Stadtführung (auch auf polnisch)

Termin ist noch variabel.

(voraussichtlich)

Jul
13
Mi
(GdpN-extern) Buchpräsentation “ „Die Vertriebenen von 1939 …“ @ Berlin @ Brandenburgische Landeszentrale für politische Bildung
Jul 13 @ 18:00 – 20:00

(GdpN-extern)

„Die Vertriebenen von 1939 …“

Buchpräsentation und Film über die Aussiedlungsaktionen gegen die polnische Bevölkerung

Ein in Deutschland kaum bekanntes Kapitel der Geschichte sind die Deportationen von ca. 1,5 Millionen polnischer Bürger christlichen und jüdischen Glaubens aus den westlichen und nördlichen Regionen der II. Polnischen Republik, die 1939 völker-rechtswidrig ins „Dritte Reich“ eingegliedert wurden. Das ist das Thema des Buches „Die Vertriebenen von 1939…“ und des Filmes „Eine blonde Provinz“.

Das Buch zeigt über 200 historische Fotos und Dokumente, die den Verlauf und den historischen Kontext der Deportationen polnischer Bürger und ihr kollektives Traumata darstellen. Es wurde vom Bund der polnischen Städte und dem Institut des Nationalen Gedenkens (IPN) in Polen 2015 herausgegeben.

Jacek Kubiak (Journalist),

Stephan Raabe (Historiker)

13. Juli 2016, 18.00 -20.00 UhrBrandenburgische Landeszentrale für politische Bildung, Heinrich-Mann-Allee 107, Haus 17, Potsdam, Deutschland

(Quelle: www.kas.de/brandenburg )